AKTUELLES


DAS WISSEN DER KÜNSTE


Die achte Ausgabe der Online-Publikation des DFG-Graduiertenkollegs „Das Wissen der KĂŒnste“ der UdK Berlin ist online. Das Thema der Ausgabe lautet: „On Decolonial Deferrals“. Nikolai Brandes und Su-Ran Sichling haben hierfĂŒr einen kĂŒnstlerischen und wissenschaftlichen Beitrag eingereicht, der nun in diesem Zusammenhang zu sehen ist: wissenderkuenste.de




KERAMIK UND ARCHITEKTUR


Eine Ausstellung zum Workshop „Keramik und Architektur“ am Instituto Cultural Moambiçano-AlemĂŁo in MaputoAn der Schnittestelle von Architektur und Kunst wurden in einem dreiwöchigen Workshop keramische Fassadenelemente von Kunststudent_innen der staatlichen Kunsthochschule in Maputo (ENAV) und Architekturstudent_innen der UniversitĂ€t Eduardo Mondlane (UEM) entwickelt. Workshopleiter_in waren Su-Ran Sichling von der Hochschule fĂŒr bildende KĂŒnste Dresden und Celestino Mudaulane von der ENAV. UnterstĂŒtzt wurde das Projekt im Weiteren durch das Forschungsprojekt „Middle Class Urbanism“ des DĂ€nischen Nationalmuseums.
In einem ersten Schritt nÀherten sich die Studierenden in eigenen keramischen Objekten dem Thema. Danach arbeiteten die Studierenden in Gruppen, die sich aus Ku?nstler_innen und Architekt_innen
zusammensetzen. Die Studierenden hielten ihre Gedanken und Ideen in Form von Zeichnungen/Skizzen, Bilderarchiven, Fotos und Collagen fest und zeigen diese nun am Ende im Rahmen der Ausstellung am CCMA. Kuriert wurde diese von Su-Ran Sichling und Nikolai Brandes.





LEICHTER ALS LUFT

Ein Ausstellungs- und Kooperations- projekt der Kustodie der TU Dresden mit dem Institut fĂŒr Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der TU Dresden sowie der Hochschule fĂŒr Bildende KĂŒnste Dresden.

KĂŒnstler*Innen: Bettina Allamoda,
Alicia Kwade, Johannes Makolies,
Adrian Sauer, Birgit Schuh,
Su-Ran Sichling, Bignia Wehrli
sowie Studierende der Hochschule
fĂŒr Bildende KĂŒnste Dresden.

Ausstellungsdauer: 12.9.–9.11.2019

Eröffnungen:
Ausstellungsraum bautzner69, Dresden
12.9. bis 9.11.2019
Donnerstag, 12.9., 19 Uhr

Altana Galerie im Görges-Bau der TU Dresden

13.9.2019 bis 24.1.2020
Freitag, 13.9., 19 Uhr

Hochschule fĂŒr Bildende KĂŒnste Dresden
13.11. bis 29.11.2019
Mittwoch, 13.11., 18 Uhr

weiterlesen...





EXISTENZ//KAPITEL1: SKIZZEN


18. Mai 2018 - 17. Juni 2018
Oktogon der HfBK Dresden
Georg-Treu-Platz 1
01067 Dresden
Dienstag – Sonntag 11–18 Uhr
Montag geschlossen Die Ausstellung bildet den Auftakt zu einer experimentellen Ausstellungsreihe, die sich der Existenz, dem Existentiellen widmet. Der Begriff umfasst alle wesentlichen Dinge des Daseins und bildet damit ein grundlegendes Thema, eine Art Grundstoff in der Kunst.
weiterlesen...





INSIDE TÖPFERN


14. MĂ€rz 2018 - 27. April 2018

rk Galerie
Möllendorffstraße 6 10367 Berlin
Mittwoch 14.03.2018 bis Freitag 27.04.2018 -
Anfangszeit: 10:00 Uhr
Kategorie: Kunst

Charlotte DualĂ©, Andreas Matias GloĂ«l, Monika Grabuschnigg, Karl Karner, Alex MĂŒller, Aki Nagasaka, Allison Schulnik und Su-Ran Sichling.
Kuratorin: Julia Wirxel.weiterlesen...





REMEMBERING THE FUTURE

15.9.2017-26.1.2018
Kustodie TU Dresden und Galerie Ursula Walter, Dresden
Was passiert, wenn man KĂŒnstler*innen und Wissenschaftler*innen zusammen- bringt, die sich beide intensiv mit Werkstoffen und Materialien, auch im ĂŒbertragenen, immateriellen Sinne, beschĂ€ftigen? FĂŒr das Projekt Remembering the Future öffneten Sammlungen und Institute der Technischen UniversitĂ€t Dresden und der außeruniversitĂ€ren Institute und Einrichtungen von DRESDEN-concept e.V. den eingeladenen KĂŒnstler*innen ihre TĂŒren.
gefördert von DRESDEN-concept e.V., PERSPEKTIVE - Fonds fĂŒr Zeitge- nössische Kunst & Architektur und der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, Amt fĂŒr Kultur und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden
weiterlesen...





UNEARTHED | 25. MĂ€rz - 21.Mai 2016

Co-kuratiert von Geo Gonzalez and Dan Halm
Gruppenausstellung
Tyler Beard, Marnie Bettridge, Sabine Bokelberg, Monika Grabuschnigg, Dan Halm, Anat Homm, Stephanie Imbeau, Florian Japp, Ben Peterson, Doug Reyes, Su-Ran Sichling, Madeline Stillwell, Megan Stroech, Katy Stubbs, Lucy Teasdale, Carolin, Wachter, Unknown Artist
Eröffnung: 24. MÀrz 2016, 7-10PM
ROCKELMANN&
Schönleinstraße 5. 10967 Berlin. Links:
Unearthed
Artforum Critic





DIE STADT VON AUSSEN BETRACHTET | 7. Mai - 2. Juni 2016

Ausstellung Goethe Institut Rotterdam "Die Stadt von außen betrachtet", 7.5. - 2.6.2016, 5 Jahre Residenzprogramm - 5 Perspektiven auf die Stadt:
Inge Paeßens, Thomas Rustemeyer, Juliane Schmidt, Antje Seeger, Su-Ran Sichling,
Eröffnung am 6.5.2016 um 19:00 Uhr,
Goethe-Institut, Westersingel 9, 3014 GM Rotterdam





OPEN STUDIOS NAUMANNPARK | 24. April 2016

Das Atelierhaus öffnet am Sonntag 24.4. ab 12 Uhr seine Pforten. 28 Leute zeigen ihre Arbeiten in ihren RĂ€umen und geben einen spannenden EInblick in die unterschiedlichen Produktionsorte. Kaffee, Kuchen, Kunst. Kommt vorbei! Wir freuen uns drauf. Wilhelm-Kabus-Str. 72-74, Schöneberg, NĂ€he SĂŒdkreuz.
/////////// offene Ateliers von: Sverre Strandberg, Sonya Schönberger, Chris Bierl, Werner Brunner, Helene Hellmich, Anais Heraud, Jana Engel, Astrid Busch, Aya Takahashi, Bernhard Vierling, Christoph Rothmeier, Evgenija Wassilew, Ernst Friedrich Drewes, Maria Munoz, Sara-Lena Maierhofer, Su-Ran Sichling, Tina Born, Vera Kox, Yalda Afsah, Mahony, Susanne Kriemann, Asako Shiroki, Sanghyeok Lee, Sarah Schlatter, Meike Schmidt, Malte Lochstedt, Nina Hoffmann, Malte Nies, Antje Tschirner //////////////





APRÈS UNE ARCHITECTURE / GELEHRTENSTEINE


KĂŒnstlergesprĂ€ch mit Margret Hoppe und Su-Ran Sichling
Kunsthaus Dresden
Mi, 24. Feb 2016, 18 - 20 Uhr
Link zu KUNSTHAUS DRESDEN





ORTSTERMIN MIT LEONI WIRTH
Modelle und EntwĂŒrfe aus dem Atelier von Leoni Wirth und
zeitgenössische Positionen zu Abstraktion und Moderne


Leoni Wirth und Rimma Arslanov, Susan Hefuna, Margret Hoppe, Ali Kaaf, Su-Ran Sichling, Mona Vatamanu / Florin Tudor. Kuratiert von Torsten Birne und Christiane Mennicke-Schwarz. Neben Fragen nach biographischer und kunsthistorischer Verortung des Werkes Leoni Wirths spiegeln Arbeiten von sechs zeitgenössischen KĂŒnstler/innen die Relevanz und AktualitĂ€t des abstrakten Formenvokabulars fĂŒr die zeitgenössische Kunst.
1. Nov 2015 – 6. MĂ€r 2016
Di–Do 14–19 Uhr, Fr–So 11–19 Uhr
Link zu KUNSTHAUS DRESDEN,





IN JAIL


Die Ausstellung TRAKT B: TAG DER OFFENEN TÜREN zeigt 15 kĂŒnstlerische Positionen, die sich ausgehend vom historischen Meißner Arrestantenhaus mit dem PhĂ€nomen des GefĂ€ngnisses auseinandersetzen.
5.- 27. September 2015,
jeden Sonntag, sowie am 5., 25., 26.9. 11-18 Uhr, Domplatz 4, 01662 Meißen. Link zu IN JAIL,





VOM WÜHLEN IM DRECK


Gedanken zum plastischen Formprozess
EBERHARD GÖSCHEL, KIRSTEN JÄSCHKE, MORITZ LIEBIG, PETER MAKOLIES, KATARINA SCHRUL, SU-RAN SICHLING, SVEN WIESNER. Eröffnung: Freitag 04.09.2015, um 19.00 Uhr. Kuratorische Leitung/EinfĂŒhrung: Dr. Holger Birkholz, Kunsthistoriker. 04.09. – 06.09.2015 in der Galerie Ursula Walter,





TEXT: ROTTERDAM

In der Online Reihe: Goethe aktuell
Reportagen, Berichte und Interviews aus aller Welt
ist mein Artikel ĂŒber Rotterdam erschienen: Hier findet ihr den Artikel: Vorbild Rotterdam






HOW CAN FLUIDITY BE ENACTED?


This is one of the central questions for the upcoming DRY TIDE exhibition, positioned at the fork of a river, in the most multicultural neighborhood in France, the space is the ideal location to deal with the fluidity of identity. June 9-19, 2014 at Le6B, Saint Denis, Paris. Link zum drytideproject,
Link zum Video





COLLAPSE
ANOTHER PERSPECTIVE FOR EXAMINING CULTURAL COLLISION

Arbeiten von mir werden vom 23.11.2013 bis 7.12.2013 in der East China Normal University in Shanghai zu sehen sein.






KUNSTFENSTER #2: MISE EN ABYME

Die Installation im Kunstfenster ist ein erstes Ergebnis meiner kĂŒnstlerischen Auseinandersetzung mit den kulturellen EinflĂŒssen, die Rotterdam im Zuge seiner jahrhundertelangen Migrations- geschichte erfahren hat. Die Aus- stellung bildet den Abschluss meines Stipendienaufenthaltes in Rotterdam. Kunstfenster #02 ist bis zum 15. MĂ€rz 2014 zu sehen.
Goethe Institut Rotterdam.






ROTTERDAM - STIPENDIUM

Rotterdam Stipendium: Ab November 2013 habe ich fĂŒr zwei Monate ein Reisestipendium der Stadt Dresden und dem Goethe Institut Niederlande nach Rotterdam erhalten.






VORTRAG AN EINE TORTE


Sa, 25.05.2013, um 19:00 Uhr in der kosmotique e.V.
Performance mit Torte, eine Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung Denn das Schöne ist nur des Schrecklichen Anfang






MEISTERSCHÜLER I - DIE PASSION DES REALEN

Vom 01.12.2012 bis 27.01.2013 ist die MeisterschĂŒlerausstellung der Klasse Honert im KIT - Kunst im Tunnel in DĂŒsseldorf zu sehen.

KIT